Störfelddiagnostik


Auf dieser Seite und den folgenden Unterseiten möchten wir die Frage beantworten:

Wie können wir mit der Störfelddiagnostik zuverlässig entdecken, welche Materialien in Ihren Zähnen und im Kieferbereich Sie belasten und krank machen?

 

 

Was sind Zahnstörfelder?


Als Störfelder werden chronische Entzündungsherde im Körper bezeichnet, die duch ihre schadhafte Wirkung eine Vielzahl zunächst unerklärlicher Symptome und Erkrankungen im ganzen Körper auslösen können. Unter anderem können sie sich auf das vegetative Nervensystem auswirken, und somit die Steuerung grundlegender Körperfunktionen beeinflussen. Ihre negativen Auswirkungen erstrecken sich aber auch auf das Immunsystem, das Grundsystem und die Psyche.

Anhaltende, unangenehme körperliche Empfindungen ohne klare Ursache sind daher nicht selten auf chronische Entzündungsherde zurückzuführen!

Dabei sind weder Störfelder noch die von ihnen ausgelösten Beschwerden auf bestimmte Körperbereiche beschränkt, sie können grundsätzlich im gesamten Körper auftreten. Im Folgenden möchten wir uns allerdings auf Zahnstörfelder, also Störfelder im Zahn-, Kiefer- und Mundbereich konzentrieren, und die verschiedenen Möglichkeiten der Störfelddiagnostik erläutern.

Um das Vorhandensein und die Auswirkungen chronisch-entzündlicher, chronisch-toxischer und chronisch-allergisierender Störfelder aus dem Zahn- und Kieferbereich erkennen zu können, bedarf es besonderer Diagnoseverfahren. Da die herkömmliche Zahnmedizin bislang wenig Gewicht auf diese Vernetzungen legt, ist der diagnostische Teil unserer ganzheitlichen Herangehensweise bei Störfeldern im Mund- und Kieferbereich bisher noch wenig anerkannt.

Die erfolgreiche Behandlung vieler Patienten mit den unterschiedlichsten Symptomen und Beschwerden bestätigt uns jedoch täglich in unserer ganzheitlichen Herangehensweise. Lesen Sie hier die Erfahrungsberichte unserer Patienten.

 

 

Methoden der Störfelddiagnostik


Ziel unserer ganzheitlichen Diagnoseverfahren ist es, verborgene Beziehungen und Vernetzungen zwischen Zähnen, dem Kieferbereich, Zahnstellungen und anderen Organen in Ihrem Körper sichtbar werden zu lassen.

Selbstverständlich stehen bei der Störfelddiagnostik wissenschaftlich anerkannte und objektivierbare Untersuchungsmethoden im Vordergrund:

Neben dem eingeschränkt hilfreichen, aber notwendigen digitalen Röntgenverfahren verwenden wir das Ultraschallgerät Cavitat zur Erstellung von Ultraschalldiagnosen. Erst in Kombination lassen diese beiden Methoden eine zuverlässige Bewertung der Kieferknochenstruktur und –beschaffenheit zu.

Zudem beurteilen wir mithilfe verschiedener Tests die Auswirkungen von Zahngiften aus abgestorbenen und wurzelgefüllten Zähnen sowie die Auswirkungen von Zahnmetallen auf Körper und Immunsystem.

Wo diese Methoden aber nicht mehr ausreichen, um die individuellen Beziehungen innerhalb des Organismus erkennbar zu machen, greifen wir auf Biofeedbackverfahren zurück; verschiedene Tests der Muskelreflexe und anschließende Auswertungen ermöglichen es uns, chronische und bislang nicht heilbare Erkrankungen besser diagnostizieren zu können.

 

 

Hinweise zum Ablauf


Falls Sie mit einer Störfelddiagnostik zuverlässig abklären möchten, ob Zahnstörfelder Sie belasten, beachten Sie hierzu bitte folgende Hinweise:

Behandlungsblöcke: Tagesklinikstruktur

Zur Behandlung chronischer Erkrankungen, die oft aus einem Komplex verschiedener ineinandergreifender Störungen bestehen, hat sich in unserer Praxis eine Tagesklinikstruktur entwickelt:

Patienten, die eine lange Anreise haben, quartieren sich in lokalen Hotels und Pensionen ein und erhalten dann für 3 bis 4 Tage täglich stattfindende Behandlungen. Dieses Vorgehen hat sich in vielen Fällen festgefahrener Therapieblockade-Situationen als äußerst praktikabel herausgestellt, und gewährleistet ein Hand-in-Hand-Arbeiten zwischen zuweisender/m Kollegin/Kollegen und meiner Praxis. Meist genügt die Buchung von vier oder sechs solcher Behandlungsblöcke, um die bisherige Therapieresistenz zu durchbrechen und eine neue Perspektive der Genesung / Besserung des Leidens zu erzielen.

Wenn Sie einen Termin zur Störfelddiagnostik in unserer Praxisklinik vereinbart haben, erinnern wir Sie automatische eine Woche im Voraus telefonisch daran. Da die Wartezeiten für die Störfelddiagnostik bei bis zu 3 bis 4 Monaten liegen, bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu benachrichtigen, falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können.

 

Recall System: Erinnerungsdienst

Um den langfristigen Erfolg Ihrer Behandlung zu sichern, ist es besonders nach der Versorgung mit Implantaten und hochwertigem Zahnersatz und nach einer Parodontitis-Behandlung wichtig, dass regelmäßige Kontrollen durch Ihren Zahnarzt stattfinden.

Wir bieten Ihnen deshalb unser Recall-System (Erinnerungsdienst) an und informieren Sie halbjährlich bzw. jährlich über die Notwendigkeit eines Zahnarztbesuches. Gleichzeitig besteht nicht die Gefahr, das Ihnen der Zahnersatzbonus der gesetzlichen Krankenkasse durch Lücken im Bonusheft verwehrt wird.

Wenn Sie in das Recall-System aufgenommen werden möchten, werden wir Sie fortan an Ihre ganz persönlichen und in Abstand individuell gewählten Kontrolluntersuchungstermine erinnern. Bitte wenden Sie sich hierzu an unser Praxisteam.

 

 

Weitere Informationen zur Störfelddiagnostik inklusive einer detaillierten Kostenübersicht finden Sie in diesem Info-Dokument